Kinderkrippen, Kindergärten, Kinderhorte

Informationen zum Betrieb und zu Corona-Schutzmaßnahmen in den kommunalen Kita's

Stand:  24.11.2021

Mit der Neufassung des § 28 b IfSG und dem Erlass der 15. BayIfSMV gelten seit 24.11.2021 folgende Regelungen für sämtliche Kindertageseinrichtungen:

  • Betreuung in festen Gruppen
  • Für Beschäftigte in Kinderbetreuungseinrichtungen, in denen ausschließlich nicht eingeschulte Kinder oder Schulkinder gemeinsam mit nicht eingeschulten Kindern betreut werden, gilt, dass in Innenräumen der Kindertagesbetreuungseinrichtung eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist, solange der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.
  • Außer zur Abgabe und Abholung der Kinder dürfen Eltern und externe Personen das Gelände nur betreten, wenn sie geimpft, genesen oder getestet sind. Weiterhin besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (mindestens medizinische Maske) in den Innenräumen der  Kita's.
  • Keine Maskenpflicht unter freiem Himmel

Teilnahme von Schülerinnen und Schülern an Angeboten der Kindertagesbetreuung:

Weiterhin ist deren Teilnahme nur mit einem aktuellen negativen Covid-19-Testergebnis erlaubt.  In Horten sowie reinen Hortgruppen in altersgemischten Kindertageseinrichtungen gilt im Gleichklang mit den Regelungen für Schulen nach den Herbstferien bis auf Weiteres als besondere Schutzmaßnahme eine strengere Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, um Infektionen zu verhindern. Das bedeutet konkret:

  • In den Innenräumen der Horte gilt grundsätzlich eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung unabhängig von der Einhaltung des Mindestabstands. Während einer Stoßlüftung der Räume kann die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden.
  • Schulkinder können grundsätzlich textile Mund-Nasen-Bedeckungen (Alltagsmasken) tragen. Beschäftigten in der Kindertagesbetreuung empfehlen wir die Nutzung medizinischer Gesichtsmasken (Mund-Nasen-Schutz).
  • Unter freiem Himmel besteht keine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Selbsttests für KiTA-Kinder

Die kostenlose Abholung von drei Selbsttests in den Apotheken ist weiterhin möglich.

Die speziell für die Kindertageseinrichtungen geltenden Vorgaben sowie weitere Informationen zur Kinderbetreuung während der Corona-Pandemie finden Sie unter folgendem Link : https://www.landkreis-guenzburg.de/covid-19/schulen-und-kindergaerten

Krankheitssymptome bei Kita-Kindern:
Hierzu stellt das Bayer.  Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales eine PDF-Datei zum Download bereit:
Umgang mit Krankheitssymptomen in der Kindertagesbetreuung

Unabhängig von den oben stehenden Ausführungen gehen vom Gesundheitsamt Günzburg für die Kinder (und deren Angehörige) und für sonstige betroffene Personen angeordneten Quarantänemaßnahmen vor, was bedeutet, dass unter Quarantäne stehende Kinder die Kita nicht besuchen dürfen.

Die für die katholische Kita "St. Martin - Haus für Kinder" im OT Jettingen geltenden Regelungen bitten wir, direkt bei der Einrichtung zu erfragen.

Hinsichtlich der allgemein geltenden Regeln bitten wir im Übrigen, die jeweils aktuellen Veröffentlichungen des Landratsamts Günzburg zu beachten. Diese finden Sie unter folgendem Link: https://www.landkreis-guenzburg.de/covid-19 )

Wir danken für Ihr Verständnis.

Christoph Böhm, 1. Bürgermeister

Zurück

Kinderkrippen "Johann-Breher" (kommmunal) und "St. Martin" - Haus für Kinder (katholisch) , beide OT Jettingen, Kinderkrippe "St. Ulrich" (kommunal), OT Scheppach

"St. Martin" - Haus für Kinder

 Im September 2009 wurde die erste Kinderkrippe im Gebäude des  kommunalen Kindergartens „Johann Breher“  im OT Jettingen eingerichtet, indem Räumlichkeiten des Kindergartens kleinkindgerecht umgebaut und ausgestattet wurden.  Auch die Pfarrei St. Martin eröffnete  ab Dezember 2010  ebenfalls im OT Jettingen eine eigne Kinderkrippe durch die Erweiterung der Katholischen Kindertagesstätte "St. Martin - Haus für Kinder". Die dritte Kinderkrippe ging im April 2018 beim kommunalen Kindergarten "St. Ulrich" im OT Scheppach in Betrieb.  Die erforderlichen Räume wurden dort im Nordwesten des bestehenden Kindergartens angebaut.  An der Kita "Johann Breher" laufen derzeit die Bauarbeiten für eine Erweiterung um weitere Krippen-Gruppen.

In allen Krippengruppen werden jeweils bis zu 15 Kinder unter 3 Jahren  durch qualifiziertes Fachpersonal in kleinkindgerecht eingerichteten Räumen betreut.
Weitere Infos zu den Krippen finden Sie weiter unten bei der jeweiligen Einrichtung. Die Gebühren für Krippenplätze finden Sie am Ende dieser Seite.

Kommunaler Kindergarten und Kinderkrippe "Johann-Breher" (OT Jettingen)

Kindergarten und Kinderkrippe "Johann-Breher" (OT Jettingen)

Kinderkrippe:
1 Gruppe mit 15 Krippenplätzen (Erweiterung um eine weitere Gruppe geplant)
(Einrichtungs-Nr.: 7741440076)

Kindergarten:
75 Kinder in 3 Gruppen
(Einrichtungs-Nr.: 7741440041)

Adresse:
Claus-von-Stauffenberg-Straße 30
89343 Jettingen-Scheppach
Tel:   0 82 25 / 20 01
Fax: 0 82 25 / 30 82 40
E-Mail: johann.breher@kiga.jettingen-scheppach.de

Leitung:
Leiterin: Frau Daniela Hanf
Stv. Leiterin: Frau Birgit Pfitzmayer

Öffnungszeiten: 
7.00 bis 16.00 Uhr

Mittagsverpflegung:
bei Vorbestellung täglich möglich (2,50 € / Essen)

Regelmäßige Angebote
- Musikalische Früherziehung (gegen Gebühr)
- Waldtage
- ausgezeichneter Trimmy-Kindergarten – „Bewegung macht fit“
- Teilnahme am Jolinchenprojekt,  am Freundeprojekt, am Schlaumäuseprogramm, am Schulfruchtprogramm und am Kooperationsprojekt Grundschule–Kindergarten
Bei Interesse erläutern wir Ihnen gerne unser vielseitiges pädagogisches Konzept.

Träger der Einrichtung:
Markt Jettingen-Scheppach

Kommunaler Kindergarten und Kinderkrippe „St. Ulrich“ (OT Scheppach)

 Kindergarten „St. Ulrich“ (OT Scheppach)

Kinderkrippe:
1 Gruppe mit 15 Krippenplätzen
(Einrichtungs-Nr.: 7741440042)

Kindergarten:
58 Kinder in 2 Gruppen
(Einrichtungs-Nr.: 7741440042)    

Adresse:
Dossenbergerstraße 7,
89343 Jettingen-Scheppach
Tel:   0 82 25 / 7 53
Fax: 0 82 25 / 30 82 71
E-Mail: st.ulrich@kiga.jettingen-scheppach.de

Leitung:
Leiterin: Frau Ulrike Weng
Stv. Leiterin: Frau Claudia Hammer

Öffnungszeiten:
7.00 bis 15.00 Uhr

Mittagsverpflegung:
Bei Vorbestellung  von Montag bis Donnerstag möglich (2 € / Essen), das Essen wird im Kindergarten frisch zubereitet. Jeden Freitag gesundes Buffet für alle Kinder (Unkostenbeitrag  jeweils 1 €).

Weitere Angebote:
Interdisziplinäre Früh-Förderungen im Bereich Logopädie, Heilpädagogik und Ergotherapie über Lebenshilfe Donau-Iller e.V. bzw. Dominikus-Ringeisen-Werk Thannhausen mehrmals wöchentlich (Abrechnung über Krankenkassen);
Musikalische Früherziehung am Freitag (gegen Gebühr)

Träger der Einrichtung:
Markt Jettingen-Scheppach

Kommunaler Kindergarten und Kinderhort „St. Nikolaus“ (OT Freihalden)

Kindergarten „St. Nikolaus“ (OT Freihalden)

WICHTIGER HINWEIS FÜR KITA "ST. NIKOLAUS", OT FREIHALDEN:

Aufgrund eines Corona-Falles und weiterer Erkrankungen muss die Kita "St. Nikolaus" Freihalden am Freitag, 19.11.2021 leider komplett geschlossen bleiben!

Wir bitten um Verständnis für diese leider unumgängliche Maßnahme.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kindergarten:
37 Kinder in 2 Gruppen
(Einrichtungs-Nr.: 7741440043)

Kinderhort:
Mittags- und Hausaufgabenbetreuung für Grundschüler
(Einrichtungs-Nr.: 7741440043)

Adresse:
Hinter den oberen Gärten 31,
89343 Jettingen-Scheppach
Tel.:  0 82 25 / 33 60
Fax:  0 82 25 / 30 87 93
E-Mail: st.nikolaus@kiga.jettingen-scheppach.de

Leitung:
Frau Ulrike Fischer

Öffnungszeiten:
Kindergarten: 7.00 bis 16.00 Uhr 
Kinderhort:  11.00 - 16.00 Uhr (auch in den Feriengruppen)

Mittagsverpflegung:
Täglich frisch zubereitete Mahlzeiten möglich (2,35 € pro Essen)

Träger der Einrichtung:
Markt Jettingen-Scheppach

Kath. Kindertagesstätte „St. Martin - Haus für Kinder" (OT Jettingen)

Kinderhaus "St. Martin" der Kath. Kirchenstiftung Jettingen

Kinderkrippe:
1 Gruppe mit 15 Krippenplätzen
(Einrichtungs-Nr.: 7741440040)

Kindergarten:
insgesamt 100 Kinder in
3 Regelgruppen
1 integrative Gruppe
(Einrichtungs-Nr.: 7741440040)

Kinderhort:
Mittags- und Hausaufgabenbetreuung für 1 Gruppe (max. 25 Schulkinder)
(Einrichtungs-Nr.: 7741440040)

Adresse:
Krankenhausstraße 6
89343 Jettingen-Scheppach
Tel.: 0 82 25 / 24 08
Fax: 0 82 25 / 30 84 01
E-Mail: kita.st.martin.jettingen@bistum-augsburg.de

Leitung:
Leiterin: Frau Monika Makowczynski
Stv. Leiterin: Frau Selina Hankl

Öffnungszeiten:
7.00 bis 16.30 Uhr

Mittagsverpflegung:
Die Abrechnung erfolgt pauschaliert je nach Gruppenart und Anzahl der Essen pro Monat, Preise je nach Buchungsumfang; nähere Informationen hierzu erhalten Sie direkt in der Kindertagesstätte.

Gebührenregelung:
Die Elternbeiträge werden in gleicher Höhe wie bei den Kommunalen Einrichtungen erhoben (s. unten).

Ausnahme: Eine Umbuchungsgebühr fällt nicht an.

Träger der Einrichtung:
Pfarrei 'St. Martin' Jettingen

Ferienregelung im Betreuungsjahr 2021 / 2022

Gebührenregelung für die kommunalen Kinderkrippen, -gärten und -horte (Stand: 9/2021)

Gebühr pro Monat (falls nicht anders angegeben) und Kind, incl. Spiel- und Getränkegeld, bei einer Buchungszeit von:

Kinderkrippen

Kind < 3 J. in allen KiGa`s

Kind > 3 J. bis Schuleintritt in allen KiGa's

Kinderhort im KiGa St. Nikolaus, Freih.


aktuell  

ab

aktuell  

ab

aktuell  

ab

aktuell  

ab

bis zu 2 h

)*

)*

)*

)*

)*

)*

80 €


bis zu 3 h

)*

)*

)*

)*

)*

)*

85 €


bis zu 4 h

150 €


135 €


---)**

--- )**

90 €


bis zu 5 h

160 €


145 €


--- )**

--- )**

95 €


bis zu 6 h

170 €


155 €


--- )**

--- )**

100 €


bis zu 7 h

180 €


165 €


5 € )**

 )**

)*

)*

bis zu 8 h

190 €


175 €


10 € )**

 )**

)*

)*

bis zu 9 h

200 €


185 €


15 € )**

 )**

)*

)*

bis zu 10 h

210 €


195 €


20 € )**

 )**

)*

)*

Aufnahmegebühr
(einmalig)

je Kind 5 €/Anmeldung

Ummeldegebühr

Ein Wechsel der Buchungszeiten ist kostenlos nur zum 1. Februar  jeden Jahres möglich. Ansonsten fällt eine Ummeldegebühr von 15 € je Kind bei jeder Inanspruchnahme an.

Mittagsverpflegung

siehe Erläuterung beim jeweiligen Kindergarten

Sonstiges

Bitte erkundigen Sie sich wegen Liedtexten, Musikerziehung, Englischunterricht u. dgl. in der jeweiligen Einrichtung nach entsprechenden Angeboten und den damit verbundenen Kosten.

)*    Nicht buchbar!
)**  Der ab 1.9.2019 geltende Beitrag für Kindergartenkinder über 3 Jahren bis Schuleintritt ist bereits um den Beitragszuschuss des Freistaats Bayern reduziert. Weitere Einzelheiten und Informationen können Sie folgender PDF-Datei entnehmen: 
Informationen zu dem vom Freistaat Bayern angekündigten Beitragszuschuss zu den Kindergartenbeiträgen

Ermäßigungen:
a) Geschwister-Kinder in der Kinderkrippe bzw. im Kindergarten:
Besuchen mehrere, nicht schulpflichtige Kinder derselben Familie zugleich Kinderkrippe und/oder Kindergarten, wird für das 2. Kind eine Ermäßigung von bis zu 25 €/Monat sowie für das 3. und jedes weitere Kind eine Ermäßigung von bis zu 50 €/Monat gewährt.
b) Geschwister-Kinder im Kinderhort  im KiGa St. Nikolaus Freihalden:
Im Bereich der Schulkinderbetreuung wird für das 2. Schulkind derselben Familie eine Vergünstigung von 25 % sowie für das 3. und jedes weitere Schulkind ein Nachlass von 50 % gewährt, wenn sie zugleich diese Betreuung nutzen.

Kostenersatz der Kita-Beiträge für die Monate Januar bis einschl. Mai 2021:
Aufgrund der Entscheidung des Freistaats Bayern zugunsten einer pauschalen Entlastung bei den Elternbeiträgen schließt sich der Markt Jettingen-Scheppach dieser Regelung an und übernimmt den kommunalen Anteil in Höhe von 30 %.  Somit erhalten Eltern, deren Kindern die kommunalen Kitas im betreffenden Monat an nicht mehr als 5 Tagen besucht haben bzw. besuchen werden, bereits bezahlte Beiträge erstattet bzw. werden bis einschl. Mai 2021 von den Beiträgen befreit. Dies gilt auch, wenn das Kind die Kita im Rahmen des eingeschränkten Regelbetriebs besucht. 

Kita-Beiträge für das Betreuungsjahr 2021/2022:
Aufgrund des Beschlusses des Hauptausschusses vom 09.02.2021 verzichtet der Markt Jettingen-Scheppach auf eine Gebührenerhöhung bei den Kita-Beiträgen im Kindergartenjahr 2021/2022, um die Eltern aufgrund der ohnehin  bestehenden coronabedingten Belastungen zu entlasten.