Maßnahmen in den öffentlichen Einrichtungen und Dienststellen des Marktes Jettingen-Scheppach zur Corona-Prävention

01.07.2021

Aufgrund der weiterhin zu beachtenden Schutzmaßnahmen gegen Covid19 und dessen Mutationen gelten hinsichtlich des Dienstbetriebs in den öffentlichen Einrichtungen und Dienststellen des Marktes Jettingen-Scheppach ab 01.07.2021 die nachfolgend genannten Regelungen.

Eine große Zahl von Dienstleistungen der Gemeindeverwaltung kann ohne persönliches Erscheinen in Anspruch genommen werden. Wir bitten Sie daher,  unsere Online-Angebote im Online-Service-Portal zu nutzen und sich bei allen anderen Anliegen vorab telefonisch beim entsprechenden Ansprechpartner zu melden. 

Sofern eine persönliche Vorsprache in den Dienststellen unumgänglich ist, gelten folgende Schutzmaßnahmen zur Corona-Prävention:

  • Beim Betreten des Gebäudes sind die Hände ausreichend zu desinfizieren (Desinfektionsmittel steht bereit)!
  • Während des Aufenthalts im Gebäude ist das Tragen einer "Mund-/Nasen-Maske" in FFP2-Ausführung Pflicht! Eine sog. „Community-​Maske“ ist nicht ausreichend. Bringen Sie diese FFP2-Maske bitte selbst mit!
  • Zwischen den Personen ist jederzeit ein Abstand von mindestens 1,5 m einzuhalten!
  • Bei Ihrer Vorsprache werden Ihre Daten in einer Kontaktliste erfasst (Hinweise zur Datenerhebung: s. u.).
  • Personen, welche rechtzeitig zuvor im jeweiligen Sachgebiet einen Termin vereinbart haben, werden bevorzugt behandelt.
  • Eine Zutrittsregelung behalten wir uns vor, insbesondere bei wieder steigenden Inzidenzen!

Um Sie und unsere Beschäftigten bestmöglich zu schützen, erheben wir bei Ihrem Besuch gem. § 5 der 13. Bayer. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung i.V.m. 16 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz Ihre persönlichen Daten wie Ihren Namen, Ihre Anschrift und Telefonnummer und das Datum Ihres Besuchs beim jeweiligen Mitarbeiter. Dies dient ausschließlich zu dem Zweck, dass im Fall einer Erkrankung die Auskunft bezüglich Kontaktpersonen gegenüber den Gesundheitsbehörden erfolgen und damit eine Gefährdung eingegrenzt werden kann. Die Informationen gem. Art. 13 DSGVO erhalten Sie auf Wunsch von uns. Ihre Daten behandeln wir streng vertraulich und werden diese ausschließlich für den Zweck verwenden, dass im Ansteckungsfall das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen ermitteln kann.

Wir bitten dringend darum, den persönlichen Kontakt weiterhin auf das zwingend Notwendige zu beschränken, Abstand zu halten und bei Krankheitssymptomen von einem Besuch in unseren Einrichtungen und Dienststellen abzusehen. Wir weisen vorab darauf hin, dass durch die erforderlichen Schutzmaßnahmen auch bei vorheriger Terminabsprache Verzögerungen und Wartezeiten auftreten können.

Die für die kommunalen Kitas geltenden Regelungen finden Sie unter Kinderkrippen, -gärten und -horte


Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Christoph Böhm
1. Bürgermeister


Weitergehende Informationen und Antworten zu zahlreichen Fragen finden Sie auch unter https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php